Die Durchführung von Riechtests erhält immer mehr Aufmerksamkeit. Mit Hilfe unserer Riechtests können Sie einen Geruchstest durchführen. Es stehen verschiedene Riechtests zur Verfügung. Welcher Test ist für Sie geeignet? Auf dieser Seite erklären wir die verschiedenen Sniffin’ Sticks Riechtests von Burghart sowie die Riechtests von Sensonics.

Sniffin’ Sticks Riechtest

Burgharts Geruchstests bestehen aus den sogenannten Sniffin’ Sticks. Dies sind Stifte, die anstelle von Tinte mit einer Duftflüssigkeit gefüllt sind. Die Burghart Riechtests sind CE-zertifiziert und validiert. Die Sniffin’ Sticks sind in Europa (und darüber hinaus) weit verbreitet und werden daher in Hunderten von wissenschaftlichen Publikationen erwähnt. Beispiele für die Sniffin’ Sticks sind der Screening 12-Test, der Identifikationstest und der Erweiterten Test.

Die Riechtests von Burghart können vor dem Ablaufdatum für eine unbegrenzte Anzahl von Personen wiederverwendet werden. Jeder Stifte ist mit einem gedruckten Ablaufdatum versehen.

Sensonics Riechtests

Wir liefern auch die Scratch-and-Sniff Geruchstests von Sensonics. Bei den Sensonics Riechtests handelt es sich um Bücher mit Duftstoffen, die durch Reiben / Kratzen der Duftboxen freigesetzt werden. Diese Duftbücher sind für den einmaligen Gebrauch bestimmt und eignen sich hervorragend für Geruchstests aus der Ferne, da Sie sie problemlos per Post versenden können. Diese Geruchstests werden auch weltweit eingesetzt und sind CE-zertifiziert. Beispiele für die Sensonics Geruchstests sind beispielsweise der bekannte UPSIT Riechtest, der Pocket Smell Test und der Brief Smell Identification Test (B-SIT).

Einfache Geruchstest

Zunächst ist es wichtig zu bestimmen, was genau Sie testen möchten. Ist es nur eine einfache Überprüfung des Geruchssinns? In diesem Fall können Sie den Sniffin’ Sticks Screening 12-Test (12 verschiedene Düfte) oder den Identification 16-Test (16 verschiedene Düfte) verwenden. In beiden Tests muss der Patient die Gerüche identifizieren mit Multiple-Choice-Karten. Ein einfaches Screening des Geruchssinns. Der Screening 12 Test ist der einfachste Test und auch der am häufigsten verwendete Test.

Möchten Sie den Geruch bei Kindern testen? Dann haben wir auch einen speziellen Screening Kinderreichtest (U-Sniff) mit 12 Sniffin’ Sticks.

Wenn Sie die Sensonics Riechtests verwenden möchten, empfehlen wir den Brief Smell Identification Test (B-SIT) für ein einfaches Screening mit 12 Düften, der auch auf Deutsch erhältlich ist. Oder der Pocket Smell Test mit 4 Düften oder 8 Düften.

Umfangreicher Geruchstest

Wenn Sie ausführlicher testen möchten, empfehlen wir den vollständigen Test, den sogenannten Erweiterten Sniffin’ Sticks Test. Neben dem Identifikationstest 16 enthält dieser Test auch den Diskriminierungstest und den Schwellentest. Während des Diskriminierungstests werden dem Patienten drei Duftstifte präsentiert, von denen einer einen anderen Geruch aufweist. Es ist die Aufgabe des Patienten, diesen abnormalen Geruch zu bestimmen. Insgesamt enthält der Unterscheidungstest 16 x 3 (48) Sticks. Schließlich der Schwellentest, mit dem Sie feststellen können, inwieweit ein Patient riechen kann. Die Geruchsintensität nimmt schrittweise ab, der Patient verringert jedes Mal einen Konzentrationsschritt, bis der Patient den Geruch nicht mehr wahrnimmt. Auf diese Weise können Sie bestimmen, bis zu welcher Stärke der Patient riechen kann. Insgesamt enthält der Schwellentest 16 x 3 (48) Sticks. Nur eine Erläuterung des Schwellenwerttests, er ist in 2 Versionen erhältlich. Der Unterschied zwischen den beiden Versionen ist der Geruch des Zielstifts. Die 2-Phenylethanol-Version hat einen Rosenduft und die n-Butanol-Version hat einen alkoholähnlichen Geruch. Daher ist die n-Butanol-Version unangenehmer zu riechen. Das ist der einzige Unterschied.

Die im erweiterten Test enthaltenen Tests können natürlich auch separat bestellt werden. Dies sind der blaue Identifikationstest, der Diskrimininationstest und der Schwellentest (n-Butanol oder 2-Phenylethanol).

Möchten Sie einen umfangreichen Test mit den Sensonics Riechtests durchführen? Dann können Sie den weltweit bekannten UPSIT-Geruchstest mit 40 Düften verwenden. Dieser Geruchstest wird auch als Identifikationstest der Universität von Pennsylvania bezeichnet und ist auf Deutsch verfügbar.

Haltbarkeit Riechtests

Die Haltbarkeit der Sniffin’ Sticks hängt davon ab, welchen Test Sie verwenden werden. Jeder Stifte ist mit einem Ablaufdatum versehen. Sie können die Sniffin’ Sticks vor diesem Datum für eine unbegrenzte Anzahl von Personen verwenden. Der Screening 12-Test, der Identifikationstest und der Diskriminationstest sind ca. 1,5 Jahre haltbar. Für den Schwellentest ist dies kürzer, etwa 8-10 Monate.

Für die Sensonics-Geruchstests gilt eine kürzere Haltbarkeit, ca. 6 Monate nach Produktionsdatum. Die Sensonics-Geruchstests sind für den einmaligen Gebrauch bestimmt.

Optional: Geschmackstests

Optional können Sie Geschmacksstreifen verwenden. Zum bespiel ein einfacher Test mit 4 Geschmacksrichtungen in höchster Konzentration. Der Patient muss lediglich feststellen, ob es sauer, salzig, süß oder bitter ist.

Es gibt auch einen umfangreichen Geschmackstest, bei dem die 4 Düfte in 4 verschiedenen Konzentrationen angeboten werden, um festzustellen, wie gut ein Patient schmecken kann. Dieser vollständige Test kann mit dem 5. Umami-Geschmack erweitert werden. Die Geschmacksstreifen sind in der Regel ca. 1 Jahr haltbar.

Bestellen Sie Geruchs- und Geschmackstests

Durch uns können Sie sich auf guten Service und jahrelange Erfahrung im Bereich Geruchs- und Geschmackstests verlassen. Sie können die Tests über unseren Webshop bestellen, aber natürlich akzeptieren wir auch Bestellungen auf Rechnung. Kontaktieren Sie uns für ein Angebot oder weitere Informationen. Wir helfen Ihnen gerne weiter!